Der Lügder Heimat-Preis 2020 geht an…
LÜGDE. Zum zweiten Mal in Folge hat die Stadt Lügde einen Heimat-Preis verliehen.
Nachdem 2019 bereits drei Projekte mit vorbildlichem ehrenamtlichen Charakter eine Auszeichnung bekamen,
beteiligte sich die Stadt auch in diesem Jahr am Landesförderprogramm „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. –
Wir fördern, was Menschen verbindet“.
Anfang des Jahres startete die Stadt den Aufruf zum Heimat-Preis Lügde 2020.
Zu den Kriterien des Preises gehörte neben der Verortung in Lügde und der Umsetzung 2020 auch,
dass sich die Bewerbungen auf einen der Themenschwerpunkte bezogen. Das waren die Förderung
generationsübergreifender Initiativen, von Kinder- und Jugendarbeit, des gesellschaftlichen und
sozialen Zusammenseins und kultureller Impulse.
Über den ersten Preis und 2500 Euro Preisgeld kann sich der Heimat- und Museumsverein für die
„Renovierung der Freizeitanlage am Kirchberg“ freuen. In unzähligen Stunden haben die Vereinsmitglieder
in diesem Jahr unter anderem die Schutzhütte saniert, die Sitz- und Spielmöglichkeiten erneuert und eine Hecke angepflanzt
aa_willkommen_im_heimatmuseum_29_seiten108.gif
Quellenverweis: Pyrmonter Nachrichten vom 01.September 2020
aa_willkommen_im_heimatmuseum_29_seiten106.gif aa_willkommen_im_heimatmuseum_29_seiten107.gif
aa_willkommen_im_heimatmuseum_29_seiten105.gif
Startseite